Bzzzzz!

So funktioniert die Insektenpresse

Es ist ganz einfach: Zuerst wird der Körper mit einer der 4 Formen in der Mitte gepresst. Siehe dazu auch unsere Tipps zum Pressen.

Da diese Presse konstruktionsbedingt keine Führungsstifte haben kann, musst Du entweder freihändig pressen (klappt mit etwas Übung sehr gut!) oder Dir eine kleine Führung selbst basteln. Am einfachsten ist es, wenn Du an 2 Seiten etwas Schweres und Gerades stellst. Sehr gut eignen sich andere Pressen, aber auch Dinge wie Annemaries Kegelschiene, ein Spacer-Max und ein Goldschmiede-Bankamboss funktionieren gut als Positionierungshilfe.

Führung

Diese Hilfe brauchst Du eigentlich nur für den Insektenkörper. Bei den Flügeln kommt es nicht so genau drauf an. Vielleicht möchtest Du auch bewusst ein bißchen versetzt pressen.

Also...Du beginnst mit dem Körper.

Pressen

Wenn der fertig gepresst und in der Flamme gleichmäßig erhitzt wurde, setzt Du für jeden Flügel einen Glasblob auf, der mindestens die Größe einer Erbse hat. Besser etwas größer, jede Struktur auf der Presse hat eine Größe von 25 x 25 mm.

Blobs aufsetzen

Je nachdem, welches Insekt es werden soll, kannst Du 2 oder 4 Flügelblobs aufsetzen.

Flügelblobs

Spätestens jetzt solltest Du Dir überlegen, wie Du die Presse am besten hinstellst. Bei 4 Flügeln lässt sich der jeweils obere Flügel am besten mit einer der beiden unteren Strukturen pressen. Die unteren Flügel werden möglichst mit einer der oberen Strukturen gepresst. Die Presse muss also evtl. gedreht werden. Die Struktur, die Du verwendest muss aber NICHT (wie auf dem Foto) unbedingt auf der linken Seite liegen. Denk daran, daß Du auch die Perle drehen kannst, so daß das Insekt mit dem „Gesicht“ nach unten schaut. :-) Klingt ein bißchen kompliziert, ist aber ganz einfach und nur logisch. Wenn Du die Presse vor Dir liegen hast, wird Dir sofort alles klar werden.

Pressen

Beim Pressen der Flügel ist alles erlaubt. Du kannst die beiden Pressenhälften leicht versetzt zusammendrücken (wie im Foto), aber auch ganz gerade und ordentlich. Es ist natürlich auch möglich, zwei verschiedene Strukturen zu kombinieren. Bei Insekten mit Flügeln, die am Körper anliegen (z.B. Marienkäfer), kannst Du mit dem Oberteil der Presse vorsichtig eine Struktur eindrücken. Und selbstverständlich kannst Du die Strukturen auch nutzen, um jede Art von Perlen damit zu pressen oder darüber zu rollen.

Fertig

Wenn Du noch Fragen hast, schreib mir einfach eine kurze Nachricht an kati@kati-was-here.com!

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Impressum